Tagesablauf

Waldraupen:

 

Morgenkreis – Freispiel – Brotzeit – Freispiel – „Raupi“-Suche - Abschlusskreis

 

Waldwagen (grün)

Kleinkindergruppe:

Der gemeinsame Morgenkreis beginnt um 08.30 Uhr. Die Eltern bringen die Kinder zum Waldplatz. Im Morgenkreis ist immer die Handpuppe, das Eichhörnchen „Hopsi“ mit dabei, welches mit den Kindern schaut welche Kinder anwesend sind und welche fehlen. Jedes Kind wird individuell musikalisch oder durch Fingerspiele begrüßt. Anschließend findet eine jahreszeitlich entsprechende Reimgeschichte mit kleinen Naturmaterialfiguren statt. Die Gestaltung des Morgenkreises richtet sich nach den Bedürfnissen der Kinder.

 

Bis zur Brotzeit um ca. 10.00 Uhr findet am Waldraupenplatz das Freispiel statt. Nach dem Händewaschen essen die Kinder im Bauwagen oder draußen. Ein Ritual beim Essen ist ein gemeinsamer „Tisch“-spruch. Nach der Brotzeit ist Zeit zum Wickeln.

 

Danach haben die Kinder Zeit sich auszuruhen oder weiterzuspielen. Um ca. 11.15 Uhr dürfen die Kinder die Handpuppe „Raupi“ suchen. Zum Abschluss werden Bewegungslieder gesungen. Um 11.30 Uhr werden alle Kinder von den Eltern abgeholt.

 

Waldwichtel:

 

Morgenkreis – Freispiel – Brotzeit – Freispiel - Abschlusskreis

 

Herzlich willkommen 1

Kindergartengruppe:

Zwischen 07.45 Uhr und 08.30 Uhr werden die Kinder zum Treffpunkt am Waldrand gebracht, es entstehen bereits erste Spielsituationen. Angeführt von Tageskind und Tageskindhelfer gehen wir zu unserem nahegelegenen Waldplatz.

 

Die Kinder bringen ihre Rucksäcke zur Garderobe und setzen sich mit ihrem Sitzkissen in den Kreis. Wir beginnen mit dem gemeinsamen Gutenmorgengruß. Das Tageskind und –helfer zählen die Kinder, der Waldigel macht seine Runde und wir überlegen gemeinsam, welche Kinder fehlen. Anschließend werden die Wetterlage und spezifische Besonderheiten des Tages besprochen. Nach den jahreszeitlichen Liedern, die oftmals von Gesten und Bewegungen begleitet werden, endet der Morgenkreis mit einem gemeinsamen Spruch.

 

Bis das Tageskind um 10.00 Uhr mit der Signalglocke zur Brotzeit läutet, findet das Freispiel statt. Die Kinder dürfen bis dahin in einem ihnen bekannten und farblich gekennzeichneten Bereich spielen.

 

Nach dem Händewaschen findet die gemeinsame Brotzeit in möglichst ruhiger Atmosphäre statt. Bei wärmeren Temperaturen essen alle draußen, an kälteren Tagen gibt es die Möglichkeit, in den Bauwagen zu gehen.

 

Nach der Brotzeit hat jedes Kind Zeit für das Freispiel, bis die Signalglocke zum Abschlusskreis läutet. Um 12.00 Uhr versammeln sich die Kinder wieder mit Sitzkissen im gemeinsamen Kreis. Vor dem Abschlusslied „Alle Leut´“ werden weitere Lieder gesungen und Informationen für den nächsten Tag mitgeteilt.

 

Die Kinder ziehen sich die Rucksäcke möglichst selbständig an und sammeln sich am „Losgehbaum“. Sind alle dort versammelt, gehen wir angeführt von Tageskind und –helfer zum Rucksackbaum am Abholplatz.

 

 

Ergänzung des Tagesablaufs für beide Gruppen:

Ergänzung des Tagesablaufs für beide Gruppen:
 

  • jahreszeitliche Feste (Waldweihnacht, Schmetterlingsfest für die Raupen, Abschlussfest für die Vorschulkinder)

  • gemeinsame Aktivitäten (gegenseitige Besuche der Waldraupen und Waldwichtel, gruppenspezifische Ausflüge)

  • Geburtstagsfeiern

  • Einmal wöchentlich stattfindende, halbstündige Vorschulgruppe in der Grund- und Mittelschule Buchenberg

  • Gelegentliche offene Angebote